Caleb Krisp: Little Miss Ivy

ivypocket
Die Baronin von Trinity liegt im Sterben, als sie die Zofe Ivy Pocket zu sich ruft und ihr den Auftrag erteilt, einen wertvollen und bei Gangstern sehr beliebten Uhrendiamanten nach London zu den Butterfields zu bringen. Der Diamant ist etwas ganz Besonderes, denn manchmal zeigt er einem Visionen, wenn man in ihn hinein sieht. Er zeigt was war, was ist und was sein wird. Zum Glück trifft sie auf dem Weg Miss Always, so dass sie nicht allein ist, denn sie ist erst 12 Jahre alt und ziemlich chaotisch.

Ivy Pocket ist ein sehr spezielles Mädchen, das es schafft, alle in den Wahnsinn zu treiben. Ich mag ihre Art, wie sie denkt, sie wäre perfekt und hätte gute Ideen, dabei macht sie nur Chaos.
Das Buch ist voller guter Einfälle und es macht Spaß es zu lesen. Caleb Krisp ist ein schöner Wechsel zwischen spannend und lustig gelungen. Ich würde das Buch ab zehn Jahren weiter empfehlen.

© Lesefuchs

„Little Miss Ivy“ ist im September 2015 im cbj-Verlag erschienen.

Informationen zum Buch
Originaltitel: Anyone but Ivy Pocket
Übersetzerin: Petra Koob-Pawis
Seitenzahl: 320 Seiten

ISBN: 978-3-570-17126-4
Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Preis: € 14,99 [D]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s